Bewegung/Motorik in Verbindung mit Gefühlen der Kinder (wie Freude, Mut, Selbstvertrauen, sich auf etwas Neues einlassen können, Glück) zur Entfaltung zu bringen, war ebenso mein Ziel, wie den Kindern eine Möglichkeit zu geben durch Bewegung eine Gefühlslage (wie  Enttäuschung, Angst, Verzagtheit, Wut) zu verarbeiten. Es bereitete mir große Freude in den Übungsstunden die sinnliche Wahrnehmung von Auge, Ohr, Gleichgewicht, Haut, Muskeln (Kinästhetik) und die motorische Entwicklung der Kinder zu fördern.

Durch Turngeräte und Spiel erleben die Kinder ihre Bewegung und Kommunikation, aber auch Fähigkeiten und Grenzen. Darüber hinaus können die Kinder ihr Sozialverhalten, wie Einfühlungsvermögen, Verständnis, Rücksicht nehmen und angemessene Verhaltensweisen zur eigenen Verteidigung, ihre Ausdauer, ihre Geschicklichkeit, ihr Körpergefühl, ihre Bewegungsmotivation und ihre Bewegungskoordination erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.